beifuss-artemisia-annua-bio-samen.jpg
Download (3).jpg
Download (2).jpg

BEIFUSS EINJÄHRIG (Artemisia vulgaris)

Der Gewöhnliche Beifuss (Artemisia vulgaris), auch Gewürzbeifuss, oder einfach Beifuss genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Artemisia, in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Auf nährstoffreichen Böden kommt der Beifuss wild vor. Die ausdauernde krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von 60 cm bis zu 150 cm. Die aufrechten Stängel sind leicht behaart, die Blattoberseite ist grün, die fein behaarte Blattunterseite weisslich-grau. Hauptinhaltstoffe sind Bitterstoffe und ätherische Öle wie Thujon, Linalool, Kampfer, Cineol und Psilostachin, aber auch Vitamin A, B und C. Gewisse Inhaltsstoffe sind bei längeren Anwendungen leicht giftig und machen daher hohe Dosierungen bedenklich. Wegen der Giftigkeit seiner ätherischen Öle (z.B. Thujon) wird vor der Verwendung des Beifusses in der Aromatherapie gewarnt. In der traditionellen chinesischen Medizin findet er Verwendung in der Moxa-Therapie. Beifuss, auch wilder Wermut genannt, wird bei den gleichen Indikationen eingesetzt wie Wermut, nur wirkt Beifuss milder. Im Mittelalter wurden die Blüten als Gewürz verwendet und unter fette Speisen mischte man Beifuss, da er durch seine galletreibende Wirkung die Verdauung unterstützt, denn die enthaltenen Bitterstoffe regen die Verdauungssaft-Produktion und den Gallenfluss an: daher ideal bei Verdauungs-störungen. Auch die Leberfunktion wird gesteigert, was nach schwerem und fettem Essen eine förderliche Hilfe für die Verdauung darstellt. Die Sprossteile des Wermuts treiben Darmwürmer aus und regen den Appetit, aber auch den Uterus an. Sie werden daher traditionsgemäss während den Geburtswehen eingesetzt. Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollten beide Kräuter vermieden werden.

Wirkstoffe: Bitterstoffe, ätherische Öle, Inulin, Thujon, Vitamine A,B,C. Wirkt anti-viral, anti-bakteriell und immunstärkend.

Indikationen

Fieber, Magen-, Darmsekretion, Darmkoliken, Magenübersäuerung, Gallenfluß, Leberunterfunktion, Frigidität, Menstruationsbeschwerden, Menopause, und Viren. Sie dazu auch unter Wermut (Artemisia absinthium)

Kontraindikation: Schwangerschaft und Stillzeit

In Bezug zu Corona und allgemein bei Viren ein hervorragendes Mittel. Hier ein Bericht dazu:

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/madagaskar-setzt-im-kampf-gegen-corona-auf-naturheilmittel-statt-auf-impfungen-a3475658.html

Wissenschaftler:

Deutschland: Wissenschaftler testen Artemisia-Pflanze gegen Coronavirus
Ein Derivat der Artemisia annua-Pflanze, auch als süßes Wermut bekannt, wird seit langem zur Behandlung von Malaria verwendet. Wissenschaftler testen derzeit das Potenzial der Pflanze gegen das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2.
Forscher des deutschen Max-Planck-Instituts für Kolloide und Grenzflächen in Potsdam arbeiten seit Wochen mit Forschern der Freien Universität Berlin und anderer Institutionen zusammen, um zu testen, ob Artemisia annua-Pflanzenextrakt und seine Artemisininderivate letztendlich zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus eingesetzt werden können.

"Wir haben reine Substanzen aus der Artemisia-Pflanze extrahiert und mit dem Virus kombiniert", erklärte Peter Seeberger vom Max-Planck-Institut, der gemeinsam mit dem Chemiker Kerry Gilmore die Studie leitet.

Die Studie muss noch von Experten begutachtet werden.

"Da ich mit Kombinationen von Artemisia-Pflanzen arbeite, bin ich mit den interessanten Aktivitäten von Pflanzen vertraut, die gegen verschiedene Krankheiten, einschließlich einer ganzen Reihe von Viren, wirken können", sagte Seeberger.

Deshalb sei es für ihn und seine Kollegen sinnvoll, die möglichen Auswirkungen auf Sars-CoV-2 zu untersuchen.

Quellehttps://www.dw.com/en/germany-scientists-test-artemisia-plant-against-coronavirus/a-53944514

e338d5fb708c580be88fcc4ae8b21f7a33fe9300

Wer gerne Beifuss-Kapseln therapeutisch verwenden möchte, wende sich an uns (Praxisdaten). Wir haben einen hervorragenden Schweizer Lieferanten und Naturheiler mit einigen Dekaden an Erfahrung, eigener Produktion und weltweitem Versand.