Download (4).jpg
images (3).jpg
Download (5).jpg

WERMUT (Artemisia absinthium)

ARTEMISIA: Es gibt verschiedene Arten von Artemisia-Pflanzen. Die hierzulande bekanntesten sind der WERMUT = Artemisia absinthium und der einjährige Beifuss, auch bekannt Artemisia vulgaris (siehe unter Beifuss)                                                                                                                                                                

Wermut (Artemisia absinthium) kann über einen Meter hoch werden und ist eine Pflanzenart in der Gattung Artemisia, in der FAmilie der Korbblütler. Wermut als Aperitif ist in Italien sehr bekannt und regt den Appetit an, den man zwar bei italienischen Speisen kaum zu fördern hat, denn sie haben einen guten Ruf, weil viele feine Kräuter verwendet werden. Wermut als Heilkräutlein empfahl schon der Schweizer Kräuterpfarrer Künzle, der bei uns sehr bekannt ist. Auch Pfarrer Kneipp riet seinen Patienten, gegen Magenverstimmung und schwere Verdauung, Wermut als Hilfe. Bitterstoffe wie Absinthin, Anabsinthin, Artabsin und Aremisin, Apfelsäure, Bernsteinsäure, Kalisalze und Mangan, aber auch ätherische Öle wie Cadinen, Pheilandren, Pinen und Thujon sind appetitanregend, blähungswichtig, verdauungsfördern, krampflösend, galletreibend, haben menstruationsfördernde Eigenschaften und stimulieren den Uterus (Gebärmutter). Wermut wird auch vielen "Magenbitter-Schnäpsen" beigefügt um die Verdauung anzuregen. Sie können Wermut in Ihrem Kräutergarten an einem geschützten, aber sonnigen Plätzchen anpflanzen. Er kann bis 1 Meter hoch und 5-10 Jahre alt werden. Der mit Wermut verwandte, mildere Beifuss kann bei ähnlichen Indikationen angewendet werden. Die Sprossteile des Wermuts treiben Darmwürmer aus und regen den Appetit, aber auch den Uterus an. Sie werden daher traditionsgemäss während der Geburtswehen eingesetzt. Wermut sollte nur bedingt von schwangeren eingenommen werden.

Indikationen

Magenbeschwerden wie Magendruck, Magenübersäuerung, Gastritis, Blähungen, Darmträgheit, Appetitmangel, auch bei Hepatitis, Gallen- und Leberunterfunktion, Darmwürmer (Entwurmungskur), Uterusstimulation, schwache Menstruation, 

Kontraindikation: Schwangerschaft und Stillzeit

Wer gerne Wermut-Kapseln therapeutisch verwenden möchte, wende sich an uns (Praxisdaten). Wir haben einen hervorragenden Schweizer Lieferanten und Naturheiler mit einigen Dekaden an Erfahrung, eigener Produktion und weltweitem Versand.