AROMATHERAPIE

 

MIT ESSENTIELLEN ÄTHERISCHEN ÖLEN

EINTAUCHEN IN DIE WUNDERBARE WELT DER ESSENTIELLEN ÄTHERISCHEN ÖLEN

 

Bestimmt haben schon alle einmal den betörenden Duft einer Rose wahrgenommen, oder beim Waldspaziergang das Harz der Bäume gerochen und sich dabei ganz plötzlich anders, augenblicklich besser gefühlt in diesem Moment oder?

Das zeigt: Ätherische Öle können uns allein schon über den Duft sehr schnell in einen anderen Gemütszustand versetzen, uns konzentrierter, wacher, klarer machen. Das liegt daran, dass der Duft, den wir einatmen, direkt ins Limbische System des Gehirns gelangt. Und dieses wiederum steht mit unseren Erinnerungen und Emotionen in Zusammenhang. Ebenso können die Moleküle von hochwertigen ätherischen Ölen die Haut durchdringen und so in den Blutkreislauf gelangen. Sie können sich folgend in die Zellmembran integrieren und Enzyme sowie Rezeptoren beeinflussen. Ätherische Öle berühren uns also alle in verschiedenen Formen. Jedem hochwertigen Parfüm liegen hochwertige ätherische Öle zugrunde; jedes Essen erhält seine spezielle Note durch einen besonderen Duft und Geschmack. Ätherische Öle schenken Wohlbefinden und Gesundheit. Sie sind in jeder Hinsicht eine Bereicherung für uns. 

BESONDERHEITEN VON ESSENTIELLEN ÄTHERISCHEN ÖLEN

Wenn von essenziellen ätherischen Ölen die Rede ist, dann ist damit die reinste Form ätherischer Öle gemeint. Diese zeichnen sich, wie bei einem Bio-Spitzen- Wein oder Parfüm, durch ganz bestimmte Merkmale in Ihrer Qualität aus und heben sich dadurch von herkömmlichen ätherischen und synthetischen Ölen entscheidend ab:

  • Sie sind zu 100% rein

  • Die Pflanzen, aus denen sie extrahiert werden, wachsen auf Böden, die schadstofffrei, dafür aber reich an Mineralien sind. Denn die Bodenbeschaffenheit  ist später ausschlaggebend für die Qualität des ätherischen Öls. 

  • Diese Pflanzen werden aus dem Samen gezogen, wenn möglich sogar aus Samen von Wildpflanzen.

  • Das Farmland befindet sich fernab von Städten, Autobahnen etc.

  • Der Boden wird mit Regenwasser, Brunnenwasser oder aufbereitetem Wasser bewässert.

  • Es erfolgt kein Einsatz von Pestiziden und Herbiziden.

  • Die Pflanzen werden zum optimalen Zeitpunkt geerntet. So kann z.B. schon die Tageszeit ausschlaggebend sein für die Qualität des gewonnen Öls.

  • Es wird vor Ort destilliert. Die Destillation sollte so nah wie möglich am Feld durchgeführt werden, um die Wege kurz zu halten. Würde das Pflanzengut noch weite Strecken zurücklegen müssen, dann könnten sich Staub, Schimmel und Schadstoffe auf die geschnittenen Pflanzen legen, wodurch wiederum ein minderwertiges Öl entstehen würde.

  • Und was ganz entscheidend ist: die Herstellung des Öls mittels Niederdruckdestillation. Bei diesem speziellen Verfahren wird sehr schonend mit niedrigen Temperaturen gearbeitet - im Gegensatz zu herkömmlichen Ölgewinnungen. Bei jeder Pflanze sind die Temperatur, der erforderliche Druck und die Destillationsdauer unterschiedlich.

  • Bevor die Öle abgefüllt werden, durchlaufen sie noch eine strenge Qualitätskontrolle. Nur die Öle, die alle wichtigen Schlüsselkomponenten enthalten, kommen in den Handel. Alle anderen können beispielsweise für den Pflanzenschutz eingesetzt werden.

Wenn bei niedriger Temperatur, dafür aber über eine längere Zeit hinweg, destilliert wird, dann lösen sich nicht nur die leichten Moleküle aus der Pflanze, sondern auch die schweren. Die Gesamtheit der Moleküle macht die Wirkung der jeweiligen ätherischen Öle aus. Es kommt also nicht nur auf die einzelne Geige, sondern auf das gesamte Orchester an. Es können beispielsweise zwischen 100 und 500 Einzelkomponenten in einem ätherischen Öl enthalten sein. Diese Einzelbestandteile machen die Wirkung des jeweiligen ätherischen Öls aus. Und die Zusammensetzung der Bestandteile ist abhängig von Standort, Lage, Witterung und Bodenqualität beim Anbau.

Alle unsere essentiellen ätherischen Öle von Young Living geben das Versprechen "Seed to Seal" und garantieren damit für absolute Spitzenqualität. Man merkt den Unterschied zu niedriger Qualität sofort wenn man daran riecht und sie auf der Haut aufträgt. Bei tiefer Qualität eines ätherischen Öls ist der Anteil an synthetischen Stoffen sehr hoch, bis zu 80% und nur 10 - 20 % sind essentielles Öl. Bei den Ölen von Young Living beträgt der essentielle ätherische Öl Anteil 99%! Du wirst es SOFORT spüren - und lieben.

ANWENDUNGSFORMEN VON ÄTHERISCHEN ÖLEN & TIPPS

Direktes Inhalieren:

Hierbei kann der Duft direkt aus dem Fläschchen inhaliert werden. Durch das Riechen werden biochemische Prozess im Körper angeregt. Oder: 1-3 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl auf die Handflächen geben, verreiben und aus den Händen inhalieren.

Kaltdiffusion:

Hierbei werden bei einem Ultraschallvernebler oder Diffusor Wasser zusammen mit ätherischen Ölen kalt vernebelt. Der sanfte Sprühregen wirkt dabei sehr klärend und reinigend auf die Raumluft. Hilft auch der Konzentration und um vitaler und entspannter zu werden. Durch Dunkelfeldmikroskopaufnahmen des Blutes konnte nachgewiesen werden, dass das Blut richtig geklärt wird. Abhängig davon, wie stark ein Organismus war, hielt dieser geklärte Zustand ca. drei Stunden an.

Äussere Anwendung: 

  • Im Arbeitsumfeld eignet sich essentielles ätherisches Öl besonders dazu, Handflächen oder Ohren damit zu benetzen. Du kannst schnell und einfach 1 Tropfen Deines Lieblingsöls auf eine Handfläche geben, zwischen den Händen verreiben und den Duft entweder von der Hand aus einatmen oder an den Ohren einmassieren. Damit gibst Du die positiven Effekte der Öle direkt über die Reflexzonen an den gesamten Körper ab.

  • Auch die Fusssohlen eignen sich hervorragend dazu. Sie können mit dem ätherischen Öl (Roll on Aufsatz) je 1 Roll-on Strich pro Fuss über die Fusssohlen ausstreichen. Dazu empfehlen wir unser Sacred Francinese Öl. Erdet und entspannt und gibt die wunderbare, hoch konzentrierte Essenz des Weihrauchs über die Fussreflexzonen an den ganzen Körper ab. 

  • Ebenso kann die Halspartie bei einem  steifem, angespannten Nacken links und rechts der Halswirbelsäule mit dem Pfefferminzöl Roll on 1x  pro Seite ausgestrichen werden. Du wirst es lieben und die Erleichterung den ganzen Tag spüren. Eignet sich auch sehr gut um den Kreislauf zu stärken.

  • Und wir in der Praxis nutzen die essentiellen ätherischen Öle auch bei den Massagen. Entweder zusammen mit dem guten Trägeröl V6 oder je nach Indikation und Befinden auch lokal direkt unverdünnt auf die Haut. Damit wird jede Massage intensiviert und die Wirkung nachhaltig gesteigert. 

  • Ein paar wenige Tropfen ins Badewasser geben. Eine absolute Wohltat für Haut und alle Sinne. 

Ätherische Öle in der Alternativmedizin zur inneren Anwendung:

Zur inneren Anwendung sollte erst der Naturheiler konsultiert werden für nähere Abklärungen. Die Anwendungsmöglichkeiten hier sind vielseitig. Von Entgiftung und Entschlackung bis hin zu Leber- und Gallenreinigung, zur Beeinflussung des Hormonhaushalts sowie der Hemmung von Bakterien und Viren und Herstellung von alternativem Antibiotika ist vieles möglich mit hochwertigen essentiellen ätherischen Ölen. 

Die Aromaküche: 

Viele unserer essentiellen ätherischen Öle finden auch Verwendung in der feinen Küche. Sei dies bei Kaltspeisen, bei gekochten Menüs, beim Backen oder zur Zubereitung eines herrlichen Drinks. Es reicht nur ein kleiner Tropfen, um neue Möglichkeiten in der Kochkunst zu erleben. Dadurch erhalten Speisen, Backwaren und Getränke einen neuen, intensiveren Geschmack und verwöhnen den Gaumen und die Sinne- und nicht zuletzt die Gesundheit und unser Wohlbefinden. So bekommt das Kochen mit ätherischen Ölen eine neue Bedeutung und verführerische Wirkung. Diese Küche wird heute auch als Aromaküche bezeichnet. In der Aromaküche empfindet man Vergnügen sowohl beim Kochen als auch später beim Essen der Speisen. Jedes Gericht, jeder Drink bekommt einen besonderen Pfiff und wird neu empfunden.  Ätherische Öle sind zudem ideal für eine gesunde und vitale Ernährung die Körper und Geist stärkt.​

Ätherisches Öle in der Waschküche:

Man kann sich einen beliebten Wäscheduft gleich selber machen -  ohne künstliche Aromen und tierische Zugaben aus Eingeweiden. Dazu stehen 2 Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Auf einen Lappen 1-3 Tropfen essentielles ätherisches Öl geben und den Lappen zusammen mit der Wäsche direkt in die Waschmaschinentrommel geben. Dies bringt einen frischen Duft in die Wäsche, vor allem wenn man selbstgemachtes Waschmittel mit Kernseife oder die natürliche Waschkraft von Rosskastanien benutzt.

  • Möglichkeit: Weichspüler selber herstellen: Stelle Dir aus mehreren ätherischen Ölen eine individuelle Duftmischung zusammen, die genau Deinen Vorlieben entspricht. Gehe bei der Zubereitung Deines Lieblings-Wäscheparfüms wie folgt vor:                                                   9 Teile Alkohol auf 1 Teil ätherisches Öl in eine Flasche oder ein Glas geben und fest verschließen.                                                                    -Für zwei bis drei Tage stehen lassen, gelegentlich schütteln. Nach und nach trübt sich der Alkohol ein und die Trennung zwischen              beiden Flüssigkeiten wird geringer oder löst sich ganz auf.                                                                                                                                           - Vor dem Waschen noch einmal kräftig schütteln, ein bis zwei Esslöffel des Wäscheparfüms ins Weichspülerfach geben und normal            waschen. Die Kleidung duftet nach dem Waschen angenehm leicht nach den Aromen der verwendeten ätherischen Öle. Nach dem            Trocknen ist dann nur noch ein angenehmer Hauch des Duftes vorhanden. Einfach herrlich!

Ätherische Öle in der Kosmetik

Über die Wirkung ätherischer Öle in der Kosmetik wusste man bereits im Altertum Bescheid. Pharaonen parfümierten sich mit dem Duft aromatischer Heilpflanzen, um den Göttern möglichst nahe zu sein. Heutzutage sind ätherische Öle für alle zu haben. Zum Glück, denn besitzen sie doch eine Reihe hervorragender Wirkungsweisen für unsere Haut: Sie pflegen die Haut, spenden ihr Feuchtigkeit, hemmen Entzündungen und verfügen über Anti-Aging-Eigenschaften. Jede Pflanze hat andere Eigenschaften, deshalb ist die Wirkungsweise auf den Körper sehr unterschiedlich. Manche beruhigen und pflegen die Haut, manche fördern die Neubildung von Zellen und Stoffwechsel-prozessen und andere wiederum wirken antibakteriell.

Hier ein paar Beispiele, die sich für die Haut bewährt haben:

  • Fettige Haut: Rosmarin, Zitrone und Rose

  • Unreine Haut : Schafgarbe, Kamille und Lavendel

  • Normale Haut: Rose, Lavendel und Jasmin

  • Trockene Haut: Karottensamen, Kamille und Orange

  • Cellulite: Rosmarin, Sandelholz und Blutorange

  • Neurodermitis: Schafgarbe und Manuka

Tipps zur Anwendung

Je reiner ein ätherisches Öl ist, desto weniger Irritationen der Haut ruft es hervor. Im Gegensatz dazu sind qualitativ niedrige Öle, die einen hohen Anteil an synthetischen Duftstoffen etc. haben, deshalb besonders mit Vorsicht zu geniessen in der Kosmetik und auch allgemein. 

Ätherische Öle sind stark wirksam und können bei Überdosierung zu Hautreizungen und sogar Verätzungen führen. Wenn Sie also beispielsweise Massageöle oder Gesichtsmasken selber herstellen möchten, informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die Wirkung ätherischer Öle in der Kosmetik. 

Vorsicht bei Schwangerschaft: Manche Öle sind während der gesamten Schwangerschaft und Stillzeit tabu. Dazu zählen unter anderem: Rosmarin, Zimt, Fenchel, Bohnenkraut. Auch bei Babys und Kleinkindern sollte man die Pflanzenduftstoffe nicht anwenden, wenn nicht speziell darauf hingewiesen wird, dass sie speziell für sie hergestellt wurden. Zudem dürfen nicht alle ätherischen Öle pur auf die Haut aufgetragen werden. Einige müssen mit einem Trägeröl verdünnt werden. 

                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STÖBERE HIER DURCH DEN PRODUKTKATALOG

(einfach auf Katalog klicken)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

product_guide_2019_de.jpg

FÜR BESTELLUNGEN UND WEITERE INFOS  GEHE DIREKT ZU UNSEREM YOUNG LIVING SHOP

Ganz wie es Dir beliebt: Du hast 2 Möglichkeiten zum Bestellen:

1. Du kannst Dich als Vertriebspartner einschreiben und dabei von den Einkaufspreisen profitieren; auch. ohne Verpflichtungen.

2. Oder Du kannst regulär wie in jedem anderen Onlineshop zum regulären Verkaufspreis bestellen:

SHOP zum bestellen

 

 

Bei Fragen wende Dich bitte einfach telefonisch an die Praxis oder nutze unseren Coaching Service. 

Gerne sind wir Dir auch behilflich bei der Auswahl der essentiellen ätherischen Öle zu Deinem Anliegen.

Naturheilpraxis Molero - Bruggackerstrasse 20 -  CH-8152 Glattbrugg / Schweiz  Tel. +41-(0)43 211 39 20 

info@naturheilpraxis-molero.com  www.naturheilpraxis-molero.com

                                                 

Kontakt     Mitgliederbereich       Disclaimer/ Haftungsausschluss    DSGVO

  • Facebook Social Icon